Aktuelles

Raucher-Entwöhnung

Wenn Sie sich entschieden haben, das Rauchen hinter
sich zu lassen, kann ich Sie effektiv unterstützen:
einerseits mit  Ohrakupunktur, mit der auch andere
Suchttendenzen behandelt werden können,
und andererseits mit einer genialen homöopathischen
Kombination von Arzneien.


Diese besteht aus vier Einzelsubstanzen, die gemeinsam
die Ablagerungen von Teer u. a. in Ihren Atemwegen abbauen.
Das würde ohne Arznei im Durchschnitt 15 Jahre dauern,
geht auf diese Weise erheblich schneller und sorgt zudem
dafür, dass Ihnen die Zigaretten nicht mehr schmecken.
Wie das funktioniert, erzähle ich Ihnen gerne im
persönlichen Gespräch.



Zu allen Impfungen von Kindern und Erwachsenen biete ich Ihnen eine homöopathische Begleittherapie an.
Das kann mit Arzneien der Klassischen Homöopathie sein, die nach den individuellen Symptomen der Person repertorisiert und ausgewählt werden,
mit homöopathischen Nosoden aus dem
Original-Impfstoff oder mit Arzneien,
z. B. aus der Anthroposophischen Medizin,
die die Verträglichkeit der Impfung unterstützen. 


Wenn Sie Ihren Lieben etwas zu Gute kommen lassen möchten, ist ein Gutschein aus der Naturheilpraxis Ihres Vertrauens eine von Vielen geschätzte und willkommene Möglichkeit - sowohl zur Vorsorge und Stabilisierung des Immunsystems als auch zur Behandlung vorhandener Beschwerden.
Einen Gutschein können Sie bei mir direkt in der Praxis bekommen oder telefonisch, per Fax oder e-mail bestellen und hier, per Post oder per Mail erhalten. 


Beratungen und Behandlungen
sind auch telefonisch möglich.

Für Ihre Beratung oder die homöopathische Anamnese und auch für die Folgegespräche nehme ich mir genauso viel Zeit wie sonst in der Praxis.
Hilfreich ist, wenn Sie mir Informationen über Ihre Befunde und Ihre aktuellen Medikamente vorher zukommen lassen,
z. B. per Fax, per e-mail oder per Post.
Ideal wäre, wenn es Ihnen möglich ist, zur Erstanamnese persönlich in die Praxis zu kommen.






















Besonderes in der Praxis

Photonentherapie

  • die sinnvolle Begleit-Behandlung bei Borreliose und anderen bakteriellen Erkrankungen
  • bei Erschöpfung, Burn-Out-Syndrom, Fibromyalgie
  • Unregelmäßigkeiten des Hormonhaushaltes, im Klimakterium
  • bei Schlafstörungen, Depression
  • Suchterkrankungen, auch zur Raucherentwöhnung
  • bei Übergewicht
  • Schmerzen
  • Hyperaktivität bei Kindern
  • Hauterkrankungen, Wundheilungsstörung, Verbrennungen

häufig in Kombination mit Entsäuerung, sowie Ausleitung über Leber, Nieren und Lymphsystem oder Homöopathie

Wie funktioniert das?

Unsere Zellen informieren sich gegenseitig bzgl. ihrer Aufgaben und Spezialisierungen mit dem zelleigenen Licht, den Biophotonen.
Schwere und chronische Erkrankungen, einschneidende Erlebnisse, Überforderung, Stress, Schmerzen, Sucht u. a. reduzieren die Biophotonen.
Demzufolge ist die Person (abwehr-) geschwächt, erschöpft,
schlecht gestimmt und insgesamt nicht mehr in der Lage,
der Situation entsprechend zu handeln.


Fritz-Albert Popp (1938-2018) u.a. haben dazu beigetragen,
die Biophotonen zu erforschen und technisch nachzubilden.
Dabei entstanden die Photonen, die wir heute mit dem Lichtkopf eines zertifizierten medizinischen Gerätes in verschiedenen Frequenzen gezielt applizieren können.
Dadurch werden die Biophotonen, das zelleigene Licht,
wieder "angefacht" und zur Eigenaktivität mobilisiert.
Schmerzen werden gebessert, die Grundstimmung und die Motivation gehoben, und die Gesundung sowie Immunstärke
der Person wird damit gefördert.